Die Ausrüstung

Neben dem bereits vorgestellten A-Boot verfügt die Wasserwehr über drei Holzzillen.
Diese Zillen werden im Einsatz dort verwendet, wo für das A-Boot keine Möglichkeit besteht hinzugelangen. Dies sind vor allem im Hochwassereinsatz lokale Überflutungen. Bei einem Motorboot besteht bei zu geringer Wassertiefe, die Gefahr, das die Schiffsschraube ruiniert wird.

Neben dem Hochwassereinsatz gibt es aber auch technische Einsätze (Ölaustritt). Für diese Fälle gibt es Ölsperren, -abtrenner und -bindeflies.

ww_oelsperren.jpg

Ein weiterer Einsatzgrund kann natürlich die Personenbergung und die Vermisstensuche sein. Auch wir hatten bereits mehrere Ausrückungen dieser Art.
Zum Glück waren wir bei unseren Einsätzen immer noch rechtzeitig vor Ort und konnten helfen.

ww_rettungsring.jpg

Der Gruß "Gut Land!" - der bei den Zillenfahrern verwendet wird - begleitet uns hoffentlich weiterhin.


Vorschau

Keine Termine